Worin unterscheidet sich Waschen von der Textilreinigung?

Eine Reinigungsmaschine für die Textilreinigung sieht äusserlich fast aus wie eine Waschmaschine. Nur eben wesentlich grösser. Sieht man einmal hinter so eine Maschine, dann merkt man schnell, dass diese doch wesentlich komplizierter aufgebaut ist. Das liegt am grossen Unterschied zum Waschen. Bei der Textilreinigung, beispielsweise in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich, wird die Kleidung nicht mit Wasser gesäubert, sondern in einer anderen klaren Flüssigkeit, einem Lösungsmittel. Doch warum nun dieser Aufwand bei der Textilreinigung? Textile Faserstoffe haben die Eigenschaft, im Wasser zu quellen. Die Waschmittel unterstützen diesen Vorgang beim Waschen sogar noch. Nicht alle Kleidungsstücke vertragen das gleich gut und das klassische Einlaufen ist nur ein Beispiel für negative Nebeneffekte. Im Lösungsmittel bei der Textilreinigung werden die Textilien nun durchgespült wie beim Waschen, die Faser verändert sich dabei jedoch nicht. Dadurch können auch extrem empfindliche Stücke bedenkenlos gereinigt werden. Ausserdem lösen sich Fett und Öl ganz hervorragend bei der Textilreinigung.

Textilreinigung schont die Umwelt

Die in der Textilreinigung verwendeten Lösemittel werden durch Destillation regeneriert und können immer wieder verwendet werden. Dabei wird der aus der Kleidung entfernte Schmutz im Destillationsrückstand konzentriert und immer wieder aufbereitet. Es wird also bei der Textilreinigung, beispielsweise in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich, weder wertvolles Wasser verschmutzt noch schmutzbelastetes Abwasser erzeugt. Darüber hinaus ist die Textilreinigung energiesparend, weil sehr viel weniger Energie benötigt wird als beim Waschen.

Wird bei der Textilreinigung alles gleich gereinigt?

Nicht jedes Kleidungsstück verträgt jedes Lösemittel, die gleiche Menge Feuchtigkeit, hohe Temperaturen oder starke mechanische Beanspruchung. Deshalb kommen bei der Textilreinigung, etwa im Fachbetrieb in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich, auch verschiedene Methoden bei der Textilreinigung zum Einsatz. Ausschlaggebend für die Art der Textilreinigung sind die Hinweise auf den Pflegekennzeichen der Kleidungsstücke. Problematisch kann es für die Textilreinigung werden, wenn kein Etikett existiert oder unvollständige Angaben enthält. Dann kommt es besonders auf Können und Erfahrung des Textilreinigers in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich an.

Nicht alles muss in die Textilreinigung

Auch wenn eine Textilreinigung, etwa in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich, Kleidungsstücke wieder porentief sauber bekommt, heisst das nicht, dass nun jedes Stück zur Textileinigung gebracht werden muss. Für manche Textilien ist eine Textilreinigung empfehlenswert, für andere eine Wäsche oder eine Nassreinigung. Dies ist auch abhängig von der Verschmutzung, da Wasser und Lösungsmittel unterschiedliche Stärken bezüglich der Schmutzlösung haben. Heute ist die Angebotspalette für die Textilreinigung größer denn je. Service und Umweltschutz werden groß geschrieben bei der modernen Textilreinigung von heute. Es wird nicht mehr nur gewaschen oder gereinigt. Die Textilreinigung, auch in Langnau, Rüschlikon, Adliswil, Wollishofen, Kilchberg oder Zürich, bietet viele verschiedene Services rund um die Textileinigung und die Pflege der Kleidung an. Als Alternative zur Textilreinigung und zum Waschen gewinnt die Nassreinigung heute an Bedeutung. Darunter versteht man eine höchst schonende Behandlung von Textilien in Wasser. Durch spezielle Verfahren und Hilfsmittel können so auch Textilien mit Wasser behandelt werden, die an sich nicht waschbar sind.

Kontaktformular

* Pflichtfelder